20. April 2014

Oh! Oui, merci - ich fahr´ nach Paris!

Paris. Mr. Duke hat mich doch tatsächlich nach Paris entführt.
Wer Mr. Duke ist? Na, abwarten.
Gegen drei Uhr die Nacht sind wir zu unserem Spontantrip aufgebrochen. Wir waren gut 5-6 Stunden unterwegs. Zwischendurch haben wir an diversen Raststätten gehalten. (Mr. Duke hat eben einen großen Appetit hehe)




Kaum angekommen wollte man schon gleich zu uns ins Auto steigen. Aber auf eine weniger höfliche Weise, wie man sich sonst vorstellen könnte. Also Auto verriegeln und das Gaspedal durchdrücken!


Fasziniert vom Verkehr und den darauf weniger achtenden Menschen begann ich sofort alles zu fotografieren was mir vor die Linse gerannt ist.
Mr. Dukes Kommentar: "Du bist auch so ne richtige Touristin wa?!", konnte mich nicht davon abhalten jeden noch so kleinsten Fitzel abzulichten.


Unseren ersten Halt haben wir an der Notre Dame gemacht. Der Platz vor dieser Kathedrale war voller Menschen. Besichtigt haben wir die Kathedrale allerdings nicht. Bei dem schönen Wetter sind wir lieber durch die Stadt gebummelt.













In einer kleinen Gasse war eine Cupcakebäckerei. Die kleinen Törtchen sahen so niedlich und lecker aus. Leider konnte ich sie nicht richtig einfangen.


Dann ab zur Seine.
Belustigt über meinen ängstlichen Versuch die Straßen zu überqueren drückte ich Mr. Duke die Kamera (die von einem Smartphone ersetzt werden musste) in die Hand. Natürlich um Fotos zu machen, aber packte das Dingen erst mal wieder weg. Herrlich.

Selbstverständlich durfte ein Besuch beim Eifelturm nicht fehlen. Schaut her:


Es war ein herrlicher Tag. Die angegebenen 17°C fühlten sich wie 25°C an. Blauer Himmel, Sonne. Einfach klasse. Da möchte ich noch mal hin!

Frohe Ostern wünscht
Elinor...


Schon gewusst? Miss Elinor wuselt jetzt auch auf Facebook herum: Miss Elinor auf Facebook!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen